Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gesundheitswesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache  [gəˈzʊnthaɪ̯ʦˌveːzn̩]
Worttrennung Ge-sund-heits-we-sen
Wortzerlegung Gesundheit -wesen
eWDG

Bedeutung

Gesamtheit der (staatlichen) Einrichtungen, die der Gesunderhaltung und Krankheitsbekämpfung dienen
Beispiele:
er ist beim Gesundheitswesen angestellt
er ist Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Gesundheitssystem · Gesundheitswesen

Typische Verbindungen zu ›Gesundheitswesen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesundheitswesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gesundheitswesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Erfolge des Gesundheitswesens beruhen auf den Erkenntnissen der Wissenschaft. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 29]
Sein Aufbau ist dem System der ambulanten Versorgung im Gesundheitswesen sehr ähnlich. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - T. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 17953]
Auch ich habe keine Lösung für die Probleme des Gesundheitswesens. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
In der Tat steht das norwegische Gesundheitswesen im internationalen Vergleich sehr gut da. [Die Zeit, 12.09.1997, Nr. 38]
Er verweist statt dessen auf die notwendige Reform des Gesundheitswesens. [konkret, 1993]
Zitationshilfe
„Gesundheitswesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesundheitswesen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesundheitswert
Gesundheitsvorsorge
Gesundheitsverwaltung
Gesundheitsversorgung
Gesundheitsverhalten
Gesundheitswissenschaft
Gesundheitszentrum
Gesundheitszeugnis
Gesundheitszustand
Gesundheitsökonomie