Getränkemarkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Getränkemarkt(e)s · Nominativ Plural: Getränkemärkte
Aussprache [gəˈtʀɛŋkəˌmaʁkt]
Worttrennung Ge-trän-ke-markt
Wortzerlegung GetränkMarkt
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Laden (2), in dem vor allem Getränke verkauft werden
Beispiele:
Auch die Getränkemärkte spüren die Folgen des Coronavirus. Für den Getränkemarkt T[…] beispielsweise war die Belieferung von Schulen, Kindergärten und Altenheimen ein großer Teil des Geschäfts. Dieser sei nun weggebrochen. [Aachener Zeitung, 24.03.2020]
Im Getränkemarkt gibt es […] ein großes Angebot an regionalen Spirituosen und Weinen, […] sowie die vielen natürlichen Fruchtsaftsorten. [Südkurier, 16.12.2019]
metonymisch Bereits im Sommer sollen erste Häuser wie der ehemalige Getränkemarkt abgerissen werden, um Platz für die riesige Baugrube zu schaffen. [Kieler Nachrichten, 09.12.2017]
Das Trinkwasser in unserer Region ist qualitativ hochwertiger als so manches Mineralwasser, das für teures Geld im Getränkemarkt gekauft wird. [Fränkischer Tag, 25.03.2013]
[Die Brauerei] O[…] beliefert […] Getränkemärkte ohne Zwischenhändler mit einer eigenen Lastwagenflotte […]. [Welt am Sonntag, 03.05.2009, Nr. 18]
Neben den Lebensmitteln bietet der Markt auch Arbeitskleidung, Heimtiernahrung und für den Landwirt traditionelle Betriebsmittel wie Futter und Dünger an. Schließlich ist dem Laden noch ein Getränkemarkt angeschlossen, in dem ein umfangreiches Sortiment an Erfrischungsgetränken, Bieren und Säften angeboten wird. [Südkurier, 25.09.2003]
2.
Markt (1) für den Handel mit (industriell hergestellten) Getränken
Grammatik: meist im Singular, nicht mit unbestimmtem Artikel
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der wachsende Getränkemarkt
Beispiele:
Der Getränkemarkt hat in Deutschland für das Discounter‑Segment sowie für Getränke‑Abholmärkte ein Volumen von 20 Mrd. EUR. [Wie Matthias Steinforth mit durst.shop das Lieferando für Getränke aufbauen will, 28.09.2018, aufgerufen am 18.10.2019]
Laura Zumbaums Getränk mit natürlichem Koffein ist auf dem besten Weg, in die Fußstapfen der Kultmarken […] zu treten. […] Nun will sie Selo Soda deutschlandweit verkaufen, um Kaffeebauern einen weiteren Absatzmarkt zu eröffnen. Doch wie will eine 26‑Jährige mit einer cleveren Idee den deutschen Getränkemarkt aufmischen, […]? [Die Welt, 09.03.2016]
Das Unternehmen aus Atlanta […] hat in den vergangenen Jahren verstärkt jene Segmente im Getränkemarkt anvisiert, die stark wachsen. Dazu gehören Süssgetränke, die auf den gesundheits‑ oder trendbewussten Konsumenten abzielen, wie Säfte, Kokosnusswasser, Sportlergetränke oder belebende Getränke. [Neue Zürcher Zeitung, 11.02.2015]
Die Österreichische Brau-Beteiligungs AG, die nach eigenem Bekunden rund 60 % des hiesigen Getränkemarkts kontrolliert und an den österreichischen Bierexporten einen Anteil von 84 % hält, hat den gesamten Getränkeabsatz im vergangenen Jahr um 0,9 % auf 10,9 Mio. hl (= Hektoliter) steigern können. [Neue Zürcher Zeitung, 01.02.1996]
Coca-Cola und Pepsi […] halten zusammen bereits über die Hälfte des polnischen Getränkemarkts. [die tageszeitung, 10.05.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Getränkemarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Getränkemarkt‹.

Zitationshilfe
„Getränkemarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Getr%C3%A4nkemarkt>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Getränkelieferant
Getränkekonzern
Getränkekombinat
Getränkekiste
Getränkekasten
Getränkesteuer
Getrappe
Getrappel
Getratsch
Getratsche