Getreideboden

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-trei-de-bo-den
WortzerlegungGetreideBoden1
eWDG, 1967

Bedeutung

Boden, der zum Getreideanbau geeignet ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sah eine Art Getreideboden, einen aus Balken gezimmerten Schuppen.
Die Zeit, 23.10.1987, Nr. 44
Seit einem halben Jahr lässt Geißler die Getreideböden über den einstigen Stallungen zur Bücherei umbauen.
Die Zeit, 18.04.2011, Nr. 16
Zitationshilfe
„Getreideboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Getreideboden#1>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

Getreideboden

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-trei-de-bo-den
WortzerlegungGetreideBoden2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sah eine Art Getreideboden, einen aus Balken gezimmerten Schuppen.
Die Zeit, 23.10.1987, Nr. 44
Seit einem halben Jahr lässt Geißler die Getreideböden über den einstigen Stallungen zur Bücherei umbauen.
Die Zeit, 18.04.2011, Nr. 16
Zitationshilfe
„Getreideboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Getreideboden#2>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Getreidebau
Getreideaussaat
Getreideausfuhr
Getreideart
Getreideanbau
Getreidebörse
Getreidedepot
Getreideeinfuhr
Getreideernte
Getreideertrag