Ghettoisierung, die

Alternative SchreibungGettoisierung, s. Regelwerk: § 32 (2)
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ghettoisierung · Nominativ Plural: Ghettoisierungen
Aussprache
WorttrennungGhet-toi-sie-rung · Ghet-to-isie-rung ● Get-toi-sie-rung · Get-to-isie-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungghettoisieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosigkeit zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gettoisierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erneute Ghettoisierung zog den neuerlichen Ruin der Juden nach sich.
Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10
Im vergangenen Monat hatten die Arbeiten zur Ghettoisierung der Roma begonnen.
Die Welt, 29.05.1999
Nach ihrer Ghettoisierung waren die Juden vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten.
konkret, 1989
Durch ihre Ghettoisierung sollten die späteren Maßnahmen zweifellos erleichtert werden.
Buchbender, Ortwin u. Sterz, Reinhold (Hg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 161
Anleitung mehrere tausend Juden, bis für die verbliebenen 30000 Mitte August die Ghettoisierung in einem nördlichen Stadtteil verfügt wurde.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - R. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 28788
Zitationshilfe
„Ghettoisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ghettoisierung>, abgerufen am 15.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gettoisieren
Gettoblaster
Getto
Getter
Getrümmer
Gettorente
Getue
Getümmel
getüpfelt
getupft