Getute, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Getutes · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-tu-te
Grundformtuten
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend fortwährendes Tuten
Beispiele:
das Getute der Feuerwehr, des Nebelhorns
das Getute der Notsignale [G. Hauptm.2,215]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Endlich ertönt das laute, schon vertraute, irgendwie brünstige Getute des Schiffs.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.2003
Besonders aufregend ist für den Warschau-Anfänger das Getute der Alarmanlagen.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1996
Zitationshilfe
„Getute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Getute>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Getuschel
getupft
getüpfelt
Getümmel
Getue
geübt
Geübtheit
Geuse
Gevatter
Gevatterbrief