Gewässernetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-wäs-ser-netz (computergeneriert)
WortzerlegungGewässerNetz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschluß anschließen städtisch verzweigt öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewässernetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von staatlicher Unterstützung für das Wassernetz will die britische Regierung nichts wissen.
Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40
Dieses dichte städtische Wassernetz ist einmalig auf der ganzen Welt.
Die Welt, 30.05.2000
Wir sanieren diesen veralteten Teil des städtischen Wassernetzes sukzessive durch Spritzbeton.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.1997
Die Gemeinde wollte ursprünglich den gesamten Ort an ein zentrales Wassernetz anschließen und die Bürger zwingen, sich Hausanschlüsse zuzulegen.
Der Tagesspiegel, 28.05.2003
Nach dem gleichen Prinzip wie dieses sichtbare oberirdische Wassernetz arbeiten in vielen Landschaften die großen Dränanlagen.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 305
Zitationshilfe
„Gewässernetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewässernetz>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewässername
Gewässerkunde
Gewässergütekarte
Gewässergüte
Gewässererwärmung
Gewässerregion
Gewässersanierung
Gewässerschutz
Gewässerverschmutzung
Gewässerwart