Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewürzmischung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-würz-mi-schung
Wortzerlegung Gewürz Mischung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

geschmacklich abgestimmte Mischung von verschiedenen Gewürzen

Typische Verbindungen zu ›Gewürzmischung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewürzmischung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewürzmischung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die sind meist indisch im besten Sinne, mit feinen Gewürzmischungen, aber mit Rücksicht auf bayerische Gaumen nicht zu scharf. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.2002]
Wer es mag, wird mit der Gewürzmischung ebenso zufrieden sein, wie mit der Wurstzubereitung. [Die Welt, 08.06.2002]
Der Trend, so Fuchs, geht zu fertigen Gewürzmischungen, bevorzugt in Richtung der Küchen ferner Länder. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001]
Mithilfe meiner Gewürzmischung und des Knofels wird die hoffentlich gut schmecken. [Die Zeit, 13.08.2001, Nr. 33]
Die zweite Gewürzmischung wird mit dem Mörser gestampft und ebenfalls frittiert. [Der Tagesspiegel, 15.12.2001]
Zitationshilfe
„Gewürzmischung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gew%C3%BCrzmischung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewürzkuchen
Gewürzkrämer
Gewürzkraut
Gewürzkorn
Gewürzgurke
Gewürzmühle
Gewürznelke
Gewürznelkenbaum
Gewürzpaprika
Gewürzpflanze