Gewürzmischung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-würz-mi-schung
WortzerlegungGewürzMischung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

geschmacklich abgestimmte Mischung von verschiedenen Gewürzen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Salz fertig geheim indisch scharf speziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewürzmischung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer es mag, wird mit der Gewürzmischung ebenso zufrieden sein, wie mit der Wurstzubereitung.
Die Welt, 08.06.2002
Die sind meist indisch im besten Sinne, mit feinen Gewürzmischungen, aber mit Rücksicht auf bayerische Gaumen nicht zu scharf.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.2002
Gemeinsam mit dem Institut für Ernährungswissenschaften in Potsdam-Rehbrücke entwickelte der Betrieb Ende der sechziger Jahre neue Gewürzmischungen.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 165
Die Kulmbacher Firma Raps stellt Gewürzmischungen her und verkauft sie unter anderem an Metzgereien und Nahrungsmittelhersteller.
o. A.: Schnüffelnde Maschinen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Eine Gewürzmischung (Gewürzdosis) besteht aus 2 Gewürzkörnern, 4 Pfefferkörnern, 1 Gewürznelke und 1 Stück Lorbeerblatt.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 265
Zitationshilfe
„Gewürzmischung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewürzmischung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewürzkuchen
Gewürzkraut
Gewürzkrämer
Gewürzkorn
Gewürzgurke
Gewürzmühle
Gewürznelke
Gewürznelkenbaum
Gewürzpaprika
Gewürzpflanze