Gewaltverzichtsabkommen

Worttrennung Ge-walt-ver-zichts-ab-kom-men
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Abkommen über Gewaltverzicht

Typische Verbindungen zu ›Gewaltverzichtsabkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbschlußBeispielsätze anzeigen SowjetunionBeispielsätze anzeigen deutsch-sowjetischBeispielsätze anzeigen unterzeichnenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewaltverzichtsabkommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewaltverzichtsabkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit allen sozialistischen Ländern sei es zu wenigstens inoffiziellen Gesprächen über Gewaltverzichtsabkommen gekommen.
Die Zeit, 07.12.1990, Nr. 50
Am Dienstag hatte die der katholischen Untergrundorganisation IRA nahestehende Sinn Fein ein Gewaltverzichtsabkommen unterzeichnet.
Bild, 11.09.1997
Der Auftrag Bahrs lautet, die Diskussion um ein Gewaltverzichtsabkommen aus dem Stadium des Abtastens in formelle Verhandlungen überzuleiten.
Die Zeit, 09.02.1970, Nr. 06
Nach blutigen Unruhen in den vergangenen Tagen unterzeichneten die Konfliktparteien in Osttimor am Mittwoch ein Gewaltverzichtsabkommen.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.1999
Klar sei, daß die Bundesrepublik keinerlei territoriale Ansprüche stelle, und ebenso eindeutig solle ein Gewaltverzichtsabkommen mit Warschau das polnische Interesse an gesicherten Grenzen erfüllen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Zitationshilfe
„Gewaltverzichtsabkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewaltverzichtsabkommen>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewaltverzicht
gewaltverherrlichend
Gewaltverhältnis
Gewaltverbrecher
Gewaltverbrechen
Gewaltverzichtserklärung
Gewaltvideo
Gewand
Gewände
Gewändefigur