Gewebewucherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewebewucherung · Nominativ Plural: Gewebewucherungen
Nebenform Gewebswucherung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewebswucherung · Nominativ Plural: Gewebswucherungen
WorttrennungGe-we-be-wu-che-rung · Ge-webs-wu-che-rung
WortzerlegungGewebeWucherung

Verwendungsbeispiele für ›Gewebewucherung‹, ›Gewebswucherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sagt, alles deute darauf hin, dass du eine Gewebewucherung hast, ob gutartig oder nicht kann er nicht sagen.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Der Weg verlaufe fast immer über so genannte Polypen, noch gutartige Gewebewucherungen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003
Dem Daviscup-Spieler wurde in Straubing / Bayern von Professor Strobel eine Gewebewucherung im Knie entfernt.
Bild, 09.12.2004
Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts erkranken jährlich 34 000 Frauen und 32 000 Männer an der bösartigen Gewebewucherung.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.2004
Zitationshilfe
„Gewebewucherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewebewucherung>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewebsverpflanzung
Gewebsveränderung
Gewebsübertragung
Gewebstransplantation
Gewebstod
Gewebszelle
Gewebszerfall
Gewebszerstörung
geweckt
Gewecktheit