Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewehrkolben, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-wehr-kol-ben
Wortzerlegung Gewehr Kolben
eWDG

Bedeutung

Holzkolben am hinteren Ende des Gewehrs

Verwendungsbeispiele für ›Gewehrkolben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach fünf Minuten begannen sie, das Tor mit Gewehrkolben zu bearbeiten. [Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 141]
Der zweite Mann schlug mich darauf mit dem Gewehrkolben mehrfach auf den Kopf. [Friedländer, Hugo: Räuberhauptmann Kneißl vor dem Schwurgericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 643]
Als sie nicht sagen konnte, wo sich ihr Mann aufhielt, schlug man ihr mit dem Gewehrkolben auf den Kopf. [Die Zeit, 10.06.1988, Nr. 24]
Wenn wir nicht schnell genug liefen, schlugen sie mit dem Gewehrkolben nach uns. [Die Zeit, 28.08.1987, Nr. 36]
Da haben sie ihn mit Gewehrkolben über den Kopf geschlagen. [Die Zeit, 08.01.1968, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Gewehrkolben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewehrkolben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewehrhahn
Gewehrgriff
Gewehrgranate
Gewehrgeknatter
Gewehrgeknalle
Gewehrkugel
Gewehrlauf
Gewehrmagazin
Gewehrmündung
Gewehrpyramide