Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewehrschaft

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ge-wehr-schaft

Verwendungsbeispiele für ›Gewehrschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um seinen Hund zu retten, schlug der Jäger mit dem Gewehrschaft auf den Dachs ein. [Bild, 01.10.2002]
BGS‑Polizeiobermeisterin Glagow ballerte mit einem neuen Gewehrschaft, einer Spezialanfertigung aus Holz, alle 20 Scheiben weg. [Bild, 10.12.2004]
Unbeeindruckt ist Flora in die Bombentrichter und Granatlöcher hineingestiegen und hat leuchtende Löwenzahnsonnen an verrostete Eisensplitter, zerfetzte Gewehrschäfte und verbeulte Konservendosen gelehnt. [Die Zeit, 13.06.1946, Nr. 17]
Vor wenigen Jahren noch begnügten sich die Biathleten mit 30 000 bis 40 000 Mark für die Werbung auf dem Gewehrschaft. [Der Tagesspiegel, 15.02.2004]
Gartenbauer Peter Joseph Lenné brachte diesen Parkbaum vor 120 Jahren aus den USA zur Pfaueninsel, das Holz war begehrtes Material für Gewehrschäfte. [Die Welt, 10.08.2001]
Zitationshilfe
„Gewehrschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewehrschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewehrsalve
Gewehrriemen
Gewehrpyramide
Gewehrmündung
Gewehrmagazin
Gewehrschloss
Gewehrschrank
Gewehrschuss
Gewehrständer
Geweih