Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewehrschuss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-wehr-schuss
Wortzerlegung Gewehr Schuss
Ungültige Schreibung Gewehrschuß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)

Typische Verbindungen zu ›Gewehrschuss‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Gewehrschuss‹ und ›Gewehrschuß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewehrschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unwillkürlich hatte ich beim ersten Gewehrschuß abermals den Kopf eingezogen. [Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 33]
Aber da ist diese Geschichte leider schon wieder »einen Gewehrschuß« weitergerast. [Die Zeit, 13.03.2008, Nr. 12]
Von weiter unten im Tal war bereits das Knattern von Gewehrschüssen zu hören. [Süddeutsche Zeitung, 10.04.2002]
Jetzt hörte ich kurz nacheinander Gewehrschüsse hinter einem der Erdhügel. [o. A.: Einhundertachtundachtzigster Tag. Samstag, 27. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18608]
Sie hörte die Schreie der Mütter, die um das Leben ihrer Kinder bettelten, danach die Gewehrschüsse. [Die Zeit, 09.01.1998, Nr. 3]
Zitationshilfe
„Gewehrschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewehrschuss>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewehrschrank
Gewehrschloss
Gewehrschaft
Gewehrsalve
Gewehrriemen
Gewehrständer
Geweih
Geweihende
Geweihfarn
Geweihschaufel