Gewerkschafter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewerkschafters · Nominativ Plural: Gewerkschafter
Worttrennung Ge-werk-schaf-ter
Wortzerlegung  Gewerkschaft -er
Wortbildung  mit ›Gewerkschafter‹ als Erstglied: Gewerkschafterin
eWDG

Bedeutung

Mitglied, Funktionär einer Gewerkschaft
Beispiele:
ein aktiver Gewerkschafter
wir als revolutionäre Gewerkschafter [ Thälm.Reden1,560]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewerkschafter · Gewerkschaftler · Gewerkschaftsmitglied · Mitglied (in) der (...) · Mitglied bei (...) · Mitglied in einer Gewerkschaft · gewerkschaftlich organisiert  ●  organisiert  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gewerkschafter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewerkschafter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewerkschafter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neue Jobs erhoffen sich die Gewerkschafter in erster Linie von einem Überstundenabbau.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.2001
Auf starke Worte werden die Gewerkschafter dann übrigens nicht verzichten müssen.
Der Tagesspiegel, 01.02.2001
Der Gewerkschafter im Betrieb hatte sich immer seiner sozialen Lage bewußt zu sein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Und in dieser Situation war ich auch da, als Politiker und als Gewerkschafter.
Runge, Erika (Hg.), Bottroper Protokolle, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1968, S. 132
Hier arbeitete Z. im Arbeitsausschuß der Landesleitung deutscher Gewerkschafter mit.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - Z. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 34039
Zitationshilfe
„Gewerkschafter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewerkschafter>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewerkschaft
gewerksam
Gewerke
Gewerk
Gewerbsunzucht
Gewerkschafterin
Gewerkschaftler
Gewerkschaftlerin
gewerkschaftlich
Gewerkschaftsaktiv