Gewinnanstieg, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewinnanstieg(e)s · Nominativ Plural: Gewinnanstiege
WorttrennungGe-winn-an-stieg (computergeneriert)
WortzerlegungGewinnAnstieg
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesamtjahr Halbjahr Quartal Umsatzplus Umsatzwachstum anpeilt auswies beachtlichen deutlichen durchschnittlichen einstelligen erwartet erwarteten kräftigen liegenden moderaten operativen prognostiziert rasanten rechnet resultiert verbucht verlangsamen vermeldet verzeichnet voraussagen zurückzuführen zweistelligen überdurchschnittlichen überproportionalen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnanstieg‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Kursen spiegelt sich dieser Gewinnanstieg aber nicht wider.
Die Zeit, 16.11.2009, Nr. 46
Insgesamt werde das neue Jahr aber kaum zu einem kräftigen Gewinnanstieg führen.
Die Welt, 03.01.2002
Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Gewinnanstieg.
Bild, 10.09.1999
Mit einem Gewinnanstieg, da sind sich die Analysten einig, sei wohl erst ab 1999 wieder zu rechnen.
Der Tagesspiegel, 27.03.1998
In diesem Jahr werde sich der Gewinnanstieg jedoch deutlich abschwächen.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1997
Zitationshilfe
„Gewinnanstieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnanstieg>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …