Gewinneinbruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewinneinbruch(e)s · Nominativ Plural: Gewinneinbrüche
Worttrennung Ge-winn-ein-bruch
Wortzerlegung GewinnEinbruch
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Wirtschaft unerwarteter, deutlicher Rückgang des Ertrags eines Unternehmens
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein herber, drastischer, kräftiger, deutlicher Gewinneinbruch
als Akkusativobjekt: einen Gewinneinbruch verzeichnen, verbuchen, hinnehmen, erleiden, melden
in Präpositionalgruppe/-objekt: Warnung vor, ein Geschäftsjahr mit einem Gewinneinbruch
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Gewinneinbruch im Quartal, im Geschäftsjahr, um ein Drittel
in Koordination: Stellenabbau, Umsatzrückgang und Gewinneinbruch
Beispiele:
Nach einem Gewinneinbruch im abgelaufenen Jahr wird nun die Dividende halbiert. [Neue Zürcher Zeitung, 24.03.2015]
Der Luxusgüterkonzern […] hat im Geschäftsjahr 2014/15 (per Ende März) einen Gewinneinbruch erlitten und dies einen Monat vor der Bilanzmedienkonferenz mit einer Gewinnwarnung mitgeteilt. [Neue Zürcher Zeitung, 22.04.2015]
Nach einem Gewinneinbruch im vergangenen Jahr hat die Deutsche Bahn im ersten Halbjahr 2014 wieder deutlich besser verdient: Der Gewinn nach Steuern erhöhte sich laut dem aktuellen Geschäftsbericht um 15,9 Prozent […]. [Spiegel, 24.07.2014 (online)]
Für das gesamte Geschäftsjahr[…] kündigte der Chiphersteller wegen des schwächeren Industriegeschäfts einen Umsatzrückgang von drei Prozent auf 3,88 Milliarden Euro sowie einen Gewinneinbruch um ein Drittel an. [Die Zeit, 31.07.2012 (online)]
Die Mehrheit der Firmen mit Gewinnzuwächsen hatte in den vorherigen Jahren dramatische Gewinneinbrüche und Verluste. [Bild, 30.11.2004]
Der Wachstums‑ und Gewinneinbruch im Gefolge der »Ölkrise« 1973 markierte die Trendwende: Eine neue internationale Arbeitsteilung (sprich: Globalisierung), enorme Produktivitätsfortschritte und eine bis heute andauernde Deregulierungs‑, Privatisierungs‑ und Flexibilisierungsoffensive lassen die Reallohnentwicklung stagnieren […]. [konkret, 2000. Zitiert nach: konkret, 1997.]

Typische Verbindungen zu ›Gewinneinbruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinneinbruch‹.

Zitationshilfe
„Gewinneinbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinneinbruch>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnchance
gewinnbringend
Gewinnbeteiligung
Gewinnbeitrag
gewinnbar
Gewinneinbuße
gewinnen
gewinnend
Gewinnentwicklung
Gewinner