Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Gewinneinbuße, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewinneinbuße · Nominativ Plural: Gewinneinbußen
Worttrennung Ge-winn-ein-bu-ße

Typische Verbindungen zu ›Gewinneinbuße‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinneinbuße‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewinneinbuße‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht bei allen Unternehmen wird es zu empfindlichen Gewinneinbußen kommen. [Die Zeit, 05.06.1970, Nr. 23]
Nach dem bisher schwachen Jahr mit Gewinneinbußen soll der "Golf V" nun die Wende bringen. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.2003]
In einer zunehmend globalisierten Wirtschaft werden empfindliche Gewinneinbußen die logische Folge sein. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.2001]
Knapp zwei Drittel aller von der BAG befragten Unternehmen berichten von Gewinneinbußen. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.1995]
Gleichzeitig habe jedoch fast jedes zweite Unternehmen der Umfrage zufolge Gewinneinbußen hinnehmen müssen. [Die Zeit, 18.09.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Gewinneinbuße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinneinbu%C3%9Fe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinneinbruch
Gewinnchance
Gewinnbeteiligung
Gewinnbeitrag
Gewinnauszahlung
Gewinnentwicklung
Gewinner
Gewinnerin
Gewinnerliste
Gewinnermittlung