Gewinnliste
GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-winn-lis-te (computergeneriert)
WortzerlegungGewinnListe
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die amtliche Gewinnliste (bei einer Lotterie) aushängen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es reiche doch, wenn Zuschauer anriefen und sich in eine "Gewinnliste" eintragen ließen.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2000
Die Firma nahm von 1988 bis 1993 den Spitzenplatz auf der Gewinnliste ein.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1995
Vor mir lag ein Zeitungsblatt mit der Gewinnliste einer Lotterie.
Reklame-Praxis, 1928, Nr. 6, Bd. 4
Doch ein Blick in Starter- und Gewinnlisten des Berufsrennreiters lässt ahnen, dass der 30-Jährige eigentlich nicht übersehen werden darf.
Die Welt, 04.09.2004
Elf Kommissionen zu je vier Mitgliedern tragen die Ziehungsergebnisse in die "Losebücher" ein, prüfen die Druckabzüge der Gewinnlisten und verteilen die Ergebnisse auf die 1200 Lotterieeinnehmer.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 4, Bd. 18
Zitationshilfe
„Gewinnliste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnliste>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …