Gewinnmitnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewinnmitnahme · Nominativ Plural: Gewinnmitnahmen
Worttrennung Ge-winn-mit-nah-me

Typische Verbindungen zu ›Gewinnmitnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnmitnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewinnmitnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, nachdem die Übernahmespekulationen um die Bank wieder abgeflaut waren.
Die Welt, 16.08.2005
Folglich könne es in den kommenden Tagen erst einmal zu Gewinnmitnahmen kommen.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.2004
Händler führten dies vor allem auf den wieder schwächeren Yen und Gewinnmitnahmen zurück.
Der Tagesspiegel, 10.11.1998
Dabei ging es nicht in großen Sprüngen aufwärts, sondern kontinuierlich, immer wieder unterbrochen durch Gewinnmitnahmen.
Die Zeit, 16.03.1998, Nr. 11
Die Landesbank Rheinland-Pfalz rät, auf der Welle der internationalen Käufe mitzuschwimmen, aber rechtzeitig an Gewinnmitnahme zu denken.
Der Spiegel, 24.06.1985
Zitationshilfe
„Gewinnmitnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnmitnahme>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnmaximierung
Gewinnmarge
Gewinnlos
Gewinnliste
Gewinnler
Gewinnmöglichkeit
Gewinnnummer
gewinnorientiert
Gewinnplus
Gewinnprognose