Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewinnrücklage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewinnrücklage · Nominativ Plural: Gewinnrücklagen
Worttrennung Ge-winn-rück-la-ge
Wortzerlegung Gewinn Rücklage

Typische Verbindungen zu ›Gewinnrücklage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnrücklage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewinnrücklage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An die Mutter werden 99 Millionen Euro abgeführt, 15 Millionen Euro fließen in die Gewinnrücklage. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.1999]
Aus Gewinnrücklagen in Höhe von 105 Millionen Euro hätten aufgelöst werden müssen. [Der Tagesspiegel, 14.12.2001]
Darüber hinaus werden die Gewinnrücklagen erneut um 200 Millionen DM gestärkt. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1997]
Wie im Jahr zuvor wurden auch die Gewinnrücklagen erneut mit 15 Millionen DM dotiert. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.1996]
Darüber hinaus sollen vier Millionen DM in die Gewinnrücklagen eingestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.1994]
Zitationshilfe
„Gewinnrücklage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnr%C3%BCcklage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnrückgang
Gewinnquote
Gewinnprognose
Gewinnplus
Gewinnnummer
Gewinnsatz
Gewinnschein
Gewinnschwelle
Gewinnschätzung
Gewinnserie