Gewinnschätzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewinnschätzung · Nominativ Plural: Gewinnschätzungen
Aussprache [gəˈvɪnʃɛʦʊŋ]
Worttrennung Ge-winn-schät-zung
Wortzerlegung GewinnSchätzung
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Finanzwesen, Bankwesen Einschätzung, Prognose des zu erwartenden Gewinns
Synonym zu Gewinnprognose
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: revidierte, korrigierte, optimistische Gewinnschätzungen
mit Genitivattribut: die Gewinnschätzung der Bank, der Analysten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Gewinnschätzung je Aktie, für das Geschäftsjahr, von Analysten, für Unternehmen
als Akkusativobjekt: die Gewinnschätzungen reduzieren, senken, heraufsetzen
mit Prädikativ: die Gewinnschätzung ist hoch
als Aktiv-/Passivsubjekt: die Gewinnschätzung lautet, liegt bei
Beispiele:
Die Wertpapierexperten der UBS haben die Gewinnschätzungen für das Geschäftsjahr 2014 für den heimischen Öl‑ und Gaskonzern OMV nach oben korrigiert. [Der Standard, 30.01.2015]
Die Analysten gehen davon aus, dass man die eigenen Gewinnschätzungen wohl um etwa 10 % erhöhen werde. [Neue Zürcher Zeitung, 27.02.2015]
Für 1999/2000 warten die Bayern mit überraschenden Zahlen auf. Insbesondere die Gewinnschätzungen von Bankanalysten seien um rund 40 Prozent übertroffen worden, betont Finanzchef Peter Fischl. So machte der Konzernüberschuss einen Sprung von 119 Millionen auf 2,2 Milliarden Mark. [Frankfurter Rundschau, 08.11.2000]
Erstmals seit Januar 1997 fiel die US‑Währung unter 1,60 Mark. Hält der Trend an, werden die Gewinnschätzungen sämtlicher deutscher Exporteure hinfällig. Die düsteren Vorhersagen sorgten vergangene Woche für panische Aktienverkäufe an nahezu allen Börsen. [Der Spiegel, 12.10.1998, Nr. 42]
Angesichts der schleppenden Konjunktur und der starken D‑Mark könnte manche Gewinnschätzung weiter nach unten revidiert werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.10.1995]
An der Börse sind exportorientierte Werte seit einigen Tagen unter Druck, weil die Händler und Großanleger mit Korrekturen der Gewinnschätzungen rechnen und währungsbedingte Gewinnmitnahmen erwarten. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.1995]
Finanzwesen ersatzweise, formelle Ermittlung des künftigen realen Gewinns
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
Gewinnschätzung als ersatzweise Gewinnermittlung [Überschrift] Nach § 162 Abs. 1 Satz 1 AO hat die Finanzbehörde die Besteuerungsgrundlagen zu schätzen, soweit sie sie »nicht ermitteln oder berechnen« kann. [www.haufe.de, 21.12.2015]
Das Finanzamt ging mit seiner Gewinnschätzung nach dem Körperschaftssteuerrecht vor und pfändete zunächst eine Teilschuld von 3,2 Millionen D‑Mark aus der Wahlkampfkostenerstattung der PDS für 1994 – und zwar eben ohne Rücksicht auf alle sonst ebenfalls noch ungeklärten Rechtsfragen. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.1994]

Typische Verbindungen zu ›Gewinnschätzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnschätzung‹.

Zitationshilfe
„Gewinnschätzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnsch%C3%A4tzung>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnsatz
Gewinnrücklage
Gewinnrückgang
Gewinnquote
Gewinnprognose
Gewinnschein
Gewinnschwelle
Gewinnserie
Gewinnsituation
Gewinnspanne