Gewinnsprung, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewinnsprung(e)s · Nominativ Plural: Gewinnsprünge
WorttrennungGe-winn-sprung (computergeneriert)
WortzerlegungGewinnSprung
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekanntgabe Geschäftsjahr Geschäftsquartal Halbjahr Quartal Umsatzzuwachs angehoben anpeilt ausgewiesen beschert deutlichen enormen erwarteten erzielt gewaltigen glänzt hinlegte honorierte kräftigen meldet operativen satten verbucht verdankt verholfen vermelden verzeichnet zweistellige überraschenden überrascht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnsprung‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum einen ist von einem kräftigen Gewinnsprung im vergangenen Jahr die Rede.
Die Welt, 02.06.2000
Das Unternehmen hatte in den ersten neun Monaten 1999 einen kräftigen Gewinnsprung gemacht und mit den Zahlen die Erwartungen deutlich übertroffen.
Die Welt, 20.11.1999
Von 2010 auf 2009 war Shell dank gestiegener Ölpreise sogar ein Gewinnsprung um 61 Prozent gelungen.
Die Zeit, 02.02.2012 (online)
Die Anleger rechneten zurzeit mit zu großen Gewinnsprüngen bei den Unternehmen.
Der Tagesspiegel, 02.01.2004
Der Gewinnsprung des Unternehmens ist nur auf den ersten Blick beeindruckend.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.2003
Zitationshilfe
„Gewinnsprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnsprung>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …