Gewinnsteigerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewinnsteigerung · Nominativ Plural: Gewinnsteigerungen
Aussprache
WorttrennungGe-winn-stei-ge-rung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekanntgabe Gesamtjahr Geschäftsjahr Geschäftsquartal Halbjahr Prozentbereich Quartal Umsatzplus Umsatzwachstum angekündigt angestrebt anpeilen beachtlich beträchtlich deutlich durchschnittlich erwarten erwartet erzielen kräftig markant prognostizieren prognostiziert resultieren verbuchen voraussagen zehnprozentig zurückführen zweistellig überproportional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnsteigerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Deutsche Bank hatte trotz deutlicher Gewinnsteigerung angekündigt, weltweit 6400 Stellen zu streichen.
Bild, 10.02.2005
Auch für das gesamte Jahr sagte das Unternehmen deutliche Gewinnsteigerungen voraus.
Die Welt, 16.08.2000
Sie lenkte von ihren enormen Gewinnsteigerungen im vergangenen Jahr ab.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.1995
Dabei sind die für 1972 zu erwartenden Gewinnsteigerungen also noch nicht berücksichtigt.
Die Zeit, 26.05.1972, Nr. 21
Für das laufende Geschäftsjahr rechnet er mit einer etwa zehnprozentigen Gewinnsteigerung auf rund 187 Millionen Euro.
Der Tagesspiegel, 15.01.2004
Zitationshilfe
„Gewinnsteigerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnsteigerung>, abgerufen am 10.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnsprung
Gewinnspiel
Gewinnspanne
Gewinnsituation
Gewinnserie
Gewinnsteuer
Gewinnstreben
Gewinnsucht
gewinnsüchtig
Gewinnsumme