Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewinnwachstum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gewinnwachstums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ge-winn-wachs-tum
Wortzerlegung Gewinn Wachstum

Typische Verbindungen zu ›Gewinnwachstum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewinnwachstum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewinnwachstum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das klingt doch wohl nicht nach einem Gewinnwachstum, eher nach einem Gewinn in gleicher Höhe wie für 1969. [Die Zeit, 15.05.1970, Nr. 20]
Für das Gewinnwachstum der global agierenden Unternehmen gilt das jedoch nicht. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2004]
Andererseits müßten manche Unternehmen ihre hohe Bewertung erst durch ein entsprechendes Gewinnwachstum rechtfertigen. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.1999]
Das Unternehmen geht weiter von einem Gewinnwachstum aus, in welcher Höhe, sagte es allerdings nicht. [Die Welt, 14.10.2004]
Aber ein starkes Gewinnwachstum dürfte erst ab dem Jahr 2004 einsetzen, hieß es. [Die Welt, 10.12.2002]
Zitationshilfe
„Gewinnwachstum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewinnwachstum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewinnvortrag
Gewinnverwendung
Gewinnverteilung
Gewinnung
Gewinnsumme
Gewinnwarnung
Gewinnzahl
Gewinnziel
Gewinnzone
Gewinnzuwachs