Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewissenserforschung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-wis-sens-er-for-schung
Wortzerlegung Gewissen Forschung
eWDG

Bedeutung

Religion gründliches Nachdenken über begangene Sünden vor der Beichte
Beispiel:
Auch nicht in den heimlichsten Winkeln ihrer Gewissenserforschung konnte sie sich Aram gegenüber einen Vorwurf machen [ WerfelMusa Dagh584]

Typische Verbindungen zu ›Gewissenserforschung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewissenserforschung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewissenserforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für einen Christen gibt es keine strengere Gewissenserforschung als die vor Gott. [Die Welt, 01.04.2000]
Aber wie soll ich die gesamte Einrichtung des Fragebogens anders auffassen als einen modernen Versuch, mich zu einer Gewissenserforschung zu bewegen? [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 381]
Sobald Johann in der Bank kniete, mußte er mit der Gewissenserforschung beginnen. [Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 188]
Und er erfährt es durch eine rücksichtslose Gewissenserforschung, durch ein gegen sich selbst unbarmherziges Zurücksenden in die zehnjährige Ehe. [Die Zeit, 28.05.1953, Nr. 22]
Wenn aber jeder eine kleine Gewissenserforschung anstellt, finden sich bestimmt vielerlei Möglichkeiten, eine gewisse Beschaulichkeit in das eigene Leben hineinzubringen. [Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 32]
Zitationshilfe
„Gewissenserforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewissenserforschung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewissensentscheidung
Gewissensehe
Gewissensdruck
Gewissensbiss
Gewissensberuhigung
Gewissensfrage
Gewissensfreiheit
Gewissensgrund
Gewissenskampf
Gewissensknebelung