Gewitterfront, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gewitterfront · Nominativ Plural: Gewitterfronten
Aussprache
WorttrennungGe-wit-ter-front
WortzerlegungGewitterFront
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 12.06.2019.
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

Meteorologie vordere Linie von Luftmassen, deren Durchzug von Gewittern begleitet ist
Beispiele:
Eine Gewitterfront mit starkem Regen, Hagel und Sturmböen ist am Sonntagabend über Deutschland hinweggezogen und hat […] schwere Schäden angerichtet. [Die Zeit, 12.09.2011 (online)]
Nach freundlichem Frühlingswetter […] ist in der Nacht auf Donnerstag plötzlich eine breite Gewitterfront über London und den Südosten Englands hereingebrochen. [Neue Zürcher Zeitung, 23.06.2016]
Der Jet war vor dem Absturz durch eine Gewitterfront geflogen. [Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 24]
vergleichend So schiebt die Euro-Aufwertung sich in den Augen vieler wie eine dunkle Gewitterfront vor die aufgehende Sonne der wirtschaftlichen Erholung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.01.2004]
[…] Schuld [für das ungewöhnliche Wetter] war eine heftige Gewitterfront, bei der warme auf kalte Luft traf. Die Temperatur fiel innerhalb von 60 Minuten von 19 auf 13 Grad. [Bild, 06.07.2004]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine aufziehende, heftige Gewitterfront
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Gewitterfront mit Sturmböen, Hagel
Zitationshilfe
„Gewitterfront“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewitterfront>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewitterfliege
Gewitterecke
Gewitterböe
Gewitterbö
Gewitterbank
Gewittergewölk
Gewitterguß
Gewitterherd
Gewitterhimmel
gewitterig