Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewitterluft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-wit-ter-luft
Wortzerlegung Gewitter Luft
eWDG

Bedeutung

schwere, drückende Luft vor einem Gewitter

Typische Verbindungen zu ›Gewitterluft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewitterluft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewitterluft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schwül und stickig ist es im Saal, aber das liegt an der Gewitterluft draußen. [Die Welt, 09.06.1999]
Die Blähsucht tritt am häufigsten bei Gewitterluft oder feuchtwarmer Witterung ein. [Die Landfrau, 20.06.1925]
Nun gehören Wespenplagen genau wie Gewitterluft, Schauerwetter und Sonnenschein fast jedes Jahr zum deutschen Sommer. [Die Zeit, 10.08.2009, Nr. 32]
Passend zur derzeitigen Gewitterluft kommt Ihr Bericht über die angekündigte weitere Rechtsbrechung der Handelsverbände zur Pfandregelung bei Einweggetränkeverpackungen. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2003]
Zitationshilfe
„Gewitterluft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewitterluft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewitterkragen
Gewitterhimmel
Gewitterherd
Gewitterguss
Gewittergewölk
Gewitterneigung
Gewitterregen
Gewitterschauer
Gewitterschwüle
Gewitterstimmung