Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gewittersturm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gewittersturm(e)s · Nominativ Plural: Gewitterstürme
Aussprache 
Worttrennung Ge-wit-ter-sturm
Wortzerlegung Gewitter Sturm
eWDG

Bedeutung

Sturm während eines Gewitters
Beispiele:
der Gewittersturm hat viele Bäume entwurzelt, ein Dach abgedeckt
ein Gewittersturm fegte durch den Wald

Typische Verbindungen zu ›Gewittersturm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gewittersturm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gewittersturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Draußen beginnt es zu regnen, Minuten später setzt ein Gewittersturm ein. [Die Zeit, 13.03.2006, Nr. 11]
Bei einem plötzlich aufziehenden Gewittersturm hätten die Arbeiten sofort abgebrochen werden müssen. [Der Tagesspiegel, 18.07.2004]
Im Gewittersturm war ein Baum umgekippt und hatte das Seil der Bahn aus der Führung gerissen. [Die Zeit, 29.07.2012 (online)]
Am Dienstag waren dann heftige Gewitterstürme angesagt, die die Situation weiter erschweren könnten. [Die Zeit, 22.05.2013 (online)]
Vor den Fenstern des Kanzleramtes knickte der Gewittersturm eben Baum. [Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Gewittersturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gewittersturm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewitterstimmung
Gewitterschwüle
Gewitterschauer
Gewitterregen
Gewitterneigung
Gewitterwand
Gewitterwolke
Gewitterzelle
Gewitterziege
Gewitterzone