Gießereiarbeiter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGie-ße-rei-ar-bei-ter (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Betrieb sollten Vater und Sohn, die beide als Gießereiarbeiter angestellt waren, entlassen werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1996
Er war ein Gießereiarbeiter, schon über 50, und einer der ersten Pakistaner, die nach Yorkshire gekommen waren.
Die Zeit, 07.07.2007, Nr. 28
So ist auch der ehemalige Gießereiarbeiter Helmut Schwarz, 54, im Lager des Büroartikelhandels Kaut-Bullinger untergekommen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1997
Mit diesem Urteil sprach der zweite Senat des Bundessozialgerichts der Witwe und den Kindern eines Gießereiarbeiters die beantragte Hinterbliebenenrente zu.
Die Zeit, 23.04.1971, Nr. 17
Die Vertreter der IG Metall ließen ihre Forderung auf einen Zusatzurlaub für Gießereiarbeiter und die Zahlung eines zusätzlichen Urlaubsgeldes fallen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Zitationshilfe
„Gießereiarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gießereiarbeiter>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gießerei
Gießer
gießen
Gießbett
Gießbach
Gießereiausschuss
Gießereibetrieb
Gießereierzeugnis
Gießereitechnik
Gießform