Giftmord, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGift-mord
WortzerlegungGift1Mord
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
wegen versuchten Giftmordes erhielt die Täterin eine Gefängnisstrafe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brite Freundin Opfer versucht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Giftmord‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insbesondere der Giftmord scheint geradezu eine weibliche Tradition zu sein.
Der Tagesspiegel, 30.01.1998
Scotland Yard rollt einen 93 Jahre alten Giftmord neu auf und verdächtigt den Schriftsteller.
Bild, 11.09.2000
Die Angeklagte ist außerdem verdächtig, noch vier weitere Giftmorde verübt zu haben.
Berliner Tageblatt, 01.03.1907
Bei der Darstellung des Giftmords an Gonzaga zuckt der König zusammen.
Fath, Rolf: Werke - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6259
Kompetenzstreitigkeiten mit Vorgesetzten und Kollegen vergällten ihm die Freude an seinem Beruf; angeblich wurde er auch Opfer eines erfolglosen Giftmordes.
Heckmann, Harald: Printz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 30663
Zitationshilfe
„Giftmord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Giftmord>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Giftmischerei
Giftmischer
Giftküche
Giftkröte
Giftkoch
Giftmörder
Giftmüll
Giftmülldeponie
Giftnatter
Giftnotruf