Giftschlange, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGift-schlan-ge
WortzerlegungGift1Schlange
eWDG, 1967

Bedeutung

Schlange, die durch ihre Zähne im Oberkiefer ein Sekret ihrer Giftdrüsen in die Bisswunde leitet
Beispiele:
er war von einer Giftschlange gebissen worden
die Giftschlange beißt in der Abwehr

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Giftschlange [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Biß Krokodil Skorpion Spinne beißen gefährlich tot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Giftschlange‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Hunde gibt es eine Verordnung, aber Giftschlangen darf jeder haben.
Bild, 23.10.2004
Er klemmt eine Giftschlange mit weit geöffnetem Maul unter seinen Arm.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 46
Wir wollen jetzt den gemütlichen Dicken und die kleine Giftschlange.
Die Welt, 13.11.2004
Es geschah alles um des bösen Namens der kurzen, fetten, faulen Giftschlange willen.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 6099
Wenn man nach Afrika fährt, denken alle Leute immer an Löwen und Giftschlangen, nicht aber an solche lästigen Dinge.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 176
Zitationshilfe
„Giftschlange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Giftschlange>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Giftpilz
Giftpille
Giftpflanze
Giftpfeil
Giftnudel
Giftschrank
Giftspinne
Giftspritze
Giftstäbchen
Giftstachel