Giftwolke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Giftwolke · Nominativ Plural: Giftwolken
Worttrennung Gift-wol-ke
Wortzerlegung  Gift1 Wolke
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wolke aus giftigem Gas o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Giftwolke‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Giftwolke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Giftwolke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wind trieb die Giftwolke vergleichsweise rasch über den Ort hinweg.
Die Welt, 09.05.2003
Kommt eine Giftwolke, setzen wir schnell ganz viele Pflanzen aus, um die Luft wieder zu reinigen.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1999
Die Feuerwehr war mehr als 24 Stunden damit beschäftigt, eine Giftwolke aufzulösen.
Die Zeit, 17.10.2012 (online)
Die Giftwolke ist vier Tage alt - und der Umweltminister ahnungslos?
Bild, 14.09.2005
Sie kommen aus Weißrussland, aus der Region um Minsk, über die vor Jahren die Giftwolke aus Tschernobyl gezogen war.
Der Tagesspiegel, 05.06.2004
Zitationshilfe
„Giftwolke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Giftwolke>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Giftwirkung
Giftweizen
Gifttropfen
Gifttrank
Gifttier
Giftzahn
Giftzettel
Giftzwerg
Gig
giga-