Gigolo, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gigolos · Nominativ Plural: Gigolos
WorttrennungGi-go-lo (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Eintänzer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gigolo m. ‘Eintänzer, Stutzer, Liebhaber’, Übernahme (20. Jh.) von frz. gigolo m. ‘Besucher einfacher Tanzvergnügen’ (entsprechend frz. gigolette f.), abgeleitet von frz. gigue (mundartlich gigo, giga) ‘Bein, Schenkel’ und ‘Tanz(melodie)’; vgl. mfrz. frz. gigot ‘Hammelkeule’, umgangssprachlich gigots Plur. ‘Beine’ sowie mfrz. frz. giguer ‘herumspringen, hüpfen, tanzen’. Weiteres ungewiß. FEW 16, 35 ff. setzt als Ausgangsform afrz. gigue ‘Streichinstrument’ an, eine Entlehnung aus dem Germ., s. ↗Geige (ahd. gīga).

Thesaurus

Synonymgruppe
Filou · ↗Frauenheld · ↗Frauenjäger · Gigolo · ↗Hallodri · ↗Herzensbrecher · ↗Playboy · ↗Schlawiner · ↗Schwerenöter · ↗Witwentröster · ↗Wüstling · jedem Weiberrock hinterherlaufen  ●  ↗Ladykiller  scherzhaft · ↗Schürzenjäger  Hauptform · ↗Suitier  veraltet · ↗Womanizer  engl. · ↗Aufreißer  ugs. · Mann für alle Gelegenheiten  ugs., ironisch · ↗Süßholzraspler  ugs. · ↗Weiberheld  ugs. · einer, der nichts anbrennen lässt  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Eintänzer  veraltend · Gentleman Host  engl. · Gigolo  historisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

17-jährig Nachfolger Olympiasiegerin Pferd Rheinberg Zweikampf alternd arm italienisch reiten schön siegen singen tanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gigolo‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zumindest so, als Frau in seinem Gedächtnis, will sie dem Gigolo erhalten bleiben.
Die Zeit, 30.03.2006, Nr. 14
Es ist ein ganz besonderes Gefühl, mit Gigolo zum dritten Mal bei Olympia zu sein.
Der Tagesspiegel, 27.09.2000
Gigolo Daniel, muß man wissen, geriet aus reiner Not auf die schiefe Bahn.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.1998
Der Gigolo kriegt schon mal einen Klaps auf den Po.
Bild, 18.08.1997
Die Mannschaft ist ohne Gigolo geschwächt, hat aber durchaus Chancen, ihren Titel zu verteidigen.
Die Welt, 21.06.1999
Zitationshilfe
„Gigolo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gigolo>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gigerlhaft
Gigerl
gigantomanisch
Gigantomanie
Gigantomachie
Gigot
Gigue
Gilatier
Gilb
gilben