Girl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Girls · Nominativ Plural: Girls
Aussprache
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Girl‹ als Letztglied: ↗Covergirl · ↗Cowgirl · ↗Escort-Girl · ↗Escortgirl · ↗Partygirl · ↗Playgirl · ↗Revuegirl · ↗Tanzgirl
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Tänzerin in einer Tanztruppe
Beispiel:
die Girls vom Varieté
2.
junges Mädchen
Beispiel:
Die kleine Mellner war einmal, gemäß ihrer Jagdgefilde, halbwild als Kosakin aufgemacht, ein anderes Mal zart als Girl [SeghersMann55]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Girl n. ‘Tänzerin in einer Tanztruppe, junges Mädchen’. Anfang des 20. Jhs. wird engl. girl ‘Mädchen’ mit der aus dem Amerik.-Engl. stammenden Bedeutung ‘Mitglied einer Mädchentanztruppe’ übernommen. Voraufgehendes mengl. gurle, girle, gerle bezeichnet zunächst eine ‘junge Person’ (beiderlei Geschlechts), wird aber später auf das weibliche Geschlecht eingeschränkt. Die Herkunft ist nicht geklärt.

Thesaurus

Synonymgruppe
(junges) Ding · ↗Mädchen · junge Dame  ●  ↗Deern  norddeutsch · ↗Dirn(e)  veraltet, regional · ↗Fräulein  veraltet · ↗Maid  veraltet, poetisch · junge Frau  Hauptform · Girl  ugs. · ↗Mädel  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • (eine) Lolita · ↗Kindfrau · ↗Unschuldsengel  ●  süßes Früchtchen  fig. · Nymphchen  geh. · ↗Nymphe  geh., bildungssprachlich
Assoziationen
  • Lehrling  ●  ↗Auszubildende  weibl. · Auszubildender  männl. · ↗Lehrmädchen  österr., bair., veraltet, weibl. · ↗Lehrtochter  schweiz., weibl. · Lernender  schweiz. · Abundzubi  ugs., abwertend, selten · ↗Azubi  ugs., Kurzform · Azubiene  ugs., weibl. · Azubine  ugs., weibl. · ↗Stift  ugs., veraltend
  • junge Dame · unverheiratete Frau  ●  ↗Demoiselle  veraltet, franz. · ↗Fräulein  veraltet · ↗Mademoiselle  franz.
  • Mädchengymnasium  ●  ↗Lyzeum  regional
  • Teen · ↗Teenager (weibl.) · ↗Teenie  ●  ↗Backfisch  veraltet · ↗Jugendliche  Hauptform, weibl. · junges Ding  weibl. · ↗Kid  ugs., engl.
  • (die) Jugend · junge Leute · junge Menschen · junges Volk · nachwachsende Generationen  ●  (die) Jungschen  ugs., regional · junges Gemüse  ugs., scherzhaft-ironisch, fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Boy FHM Girl Kerl Lady Sex Tennis Tic bekleidet besingen blond cool drall flott heiß hübsch hüpfen kess kreischen kreischend küren langbeinig nackt nett posieren superhübsch süß tanzen verheiraten verlieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Girl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich bin noch dasselbe Girl wie damals in diesem Apartment.
Die Zeit, 11.05.2009, Nr. 19
Um 16 Uhr müssen die Girls wieder in der Redaktion sein.
Bild, 08.07.2004
Dafür braucht Bohlen 60 hübsche Girls (ab 18 J.), die tanzen können.
Bild, 22.03.2002
Auch in der deutschen Version singen die Girls allerdings englisch.
C't, 1999, Nr. 20
Denn wenn das Girl solches hätte, wäre dies wieder der Kritik ausgesetzt.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 129
Zitationshilfe
„Girl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Girl>, abgerufen am 19.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
girieren
girierbar
Giratar
Girat
Girardihut
Girlande
Girlie
Girlitz
Giro
giro-