Gläubigeranspruch

Worttrennung Gläu-bi-ger-an-spruch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Forderung eines oder mehrerer Gläubiger

Verwendungsbeispiele für ›Gläubigeranspruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher wird ihre Forderung jetzt wie alle anderen Gläubigeransprüche behandelt.
Die Zeit, 29.11.2006, Nr. 49
Die Zahl lasse in keiner Weise einen Rückschluss auf die tatsächlich anzuerkennenden Gläubigeransprüche zu.
Der Tagesspiegel, 02.08.2002
Von solchen Gläubigeransprüchen war zunächst ein in die Millionen gehender Teil in seinen möglichen Ausmaßen nicht übersehbar.
Die Zeit, 08.05.1958, Nr. 19
Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, daß Kiesl durch den Billigverkauf Gläubigeransprüchen entgehen wollte.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.1995
Parmalat gilt als idealer Übernahmekandidat, da Gläubigeransprüche in Höhe von 20 Mrd. Euro in Anteile an dem Molkereikonzern umgewandelt wurden.
Die Welt, 06.10.2005
Zitationshilfe
„Gläubigeranspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gl%C3%A4ubigeranspruch>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gläubiger
Gläubige
gläubig
Glaubhaftmachung
Glaubhaftigkeit
Gläubigerausschuss
Gläubigerbank
Gläubigerin
Gläubigerland
Gläubigerschutz