Glückshafen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGlücks-ha-fen (computergeneriert)
WortzerlegungGlückHafen2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Platz dreht sich ferner ein Kinderkarussell, außerdem sind ein Schießstand und ein Glückshafen aufgebaut.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1999
Der „Engel vom Montparnasse“ von Jean Giltene ist nur ein Trostpreis in dem theatralischen Glückshafen am Maxdenkmal, nicht mehr.
Die Zeit, 26.03.1953, Nr. 13
Dazu kommen Glückshafen, Schießbuden, Fisch- und Hendlbraterei und mehrere Brotzeit- und Getränkestandl.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1995
Zitationshilfe
„Glückshafen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glückshafen>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glücksgüter
Glücksgriff
Glücksgöttin
Glücksgefühl
Glücksfee
Glückshaube
Glückshormon
Glückshunger
glückshungrig
Glücksjäger