Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Glücksversprechen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Glücksversprechens · Nominativ Plural: Glücksversprechen
Worttrennung Glücks-ver-spre-chen

Typische Verbindungen zu ›Glücksversprechen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glücksversprechen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Glücksversprechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei laufen alle Visionen der Religionen auf ein solches Glücksversprechen hinaus. [Der Spiegel, 14.08.2000]
Wie kann die Stadt weiterhin dem ihr eingeschriebenen Glücksversprechen gerecht werden? [Die Zeit, 27.08.2012, Nr. 35]
Das muss bestraft werden, denn es widerspricht dem Glücksversprechen des saubersten Systems aller Zeiten. [Die Zeit, 09.03.2009, Nr. 10]
Denn der W 12 ist ein Glücksversprechen an das Volk. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.1998]
Das macht uns heute noch gegen Glücksversprechen aller Art, die von außen kommen, ziemlich immun. [Der Tagesspiegel, 07.09.2003]
Zitationshilfe
„Glücksversprechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gl%C3%BCcksversprechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glücksumstand
Glücksuhr
Glückstreffer
Glückstopf
Glückstaumel
Glücksvogel
Glücksvorstellung
Glückswelle
Glückszahl
Glückszeichen