Glückwunschtelegramm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGlück-wunsch-te-le-gramm
WortzerlegungGlückwunschTelegramm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Telegramm, mit dem man jmdm. seine Glückwünsche übermittelt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundeskanzler Geburtstag Jahrestag Kanzler Königin Nationalfeiertag austauschen eintreffen folgend schicken schreiben senden verlesen veröffentlicht zahlreich üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glückwunschtelegramm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man tauscht lediglich die Namen in den vorbereiteten Glückwunschtelegrammen aus.
Der Spiegel, 09.11.1992
Sogar das Glückwunschtelegramm an den Wahlsieger konnte es sich sparen.
o. A.: AUS RHODESIEN WIRD ZIMBABWE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1980]
Zur Krönung sendet der Führer ein kurzes, förmliches Glückwunschtelegramm nach London.
o. A.: 1937. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7636
Reichsaußenminister von Ribbentrop schickt ihm zu seiner Ankunft in Japan ein Glückwunschtelegramm.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 9632
Der Distriktsvorstand des sozialdemokratischen Wahlvereins schickte ein Glückwunschtelegramm, auf das Hardekopf besonders stolz war.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 118
Zitationshilfe
„Glückwunschtelegramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glückwunschtelegramm>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glückwunschschreiben
Glückwunschkarte
Glückwunschbrief
Glückwunschadresse
Glückwunsch
Glucose
Glucosid
Glucosurie
Glufe
Glühbirne