Glühdraht

Worttrennung Glüh-draht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Draht in Glühbirnen, elektrischen Heizgeräten o. Ä., der durch den hindurchfließenden elektrischen Strom zum Glühen gebracht wird

Verwendungsbeispiele für ›Glühdraht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Glühdraht, der nur 500 Stunden durchzuhalten brauchte, würde 12 Prozent mehr Licht geben.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 52
Lediglich ein Glühdraht sei in die Flaschen eingesetzt gewesen, heißt es.
Die Zeit, 30.08.2006, Nr. 36
Die Gitterkonstruktion vor ihm flammte auf wie der Glühdraht einer Birne.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 296
Ein kleiner Glühdraht setzt zunächst über eine Zündpaste ein paar Gramm Schwarzpulver in Brand.
Der Tagesspiegel, 27.04.2005
Der Gutachter Muhr hatte angenommen, aus der Hydraulikleitung sei Öl ausgetreten und auf den Glühdraht des Heizlüfters getropft.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2003
Zitationshilfe
„Glühdraht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gl%C3%BChdraht>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glühbirne
Glufe
Glucosurie
Glucosid
Glucosespiegel
glühen
Glüherei
Glühfaden
Glühfadenlampe
glühfrischen