Glühkerze

WorttrennungGlüh-ker-ze (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Vorrichtung, in der ein Draht oder Stift durch den hindurchfließenden elektrischen Strom zum Glühen gebracht wird u. die als Zündhilfe zum Anlassen von Dieselmotoren dient

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dieselmotor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glühkerze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Glühkerzen sind dann naß oder verrußt und müssen ausgewechselt werden.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 212
Das vor 85 Jahren gegründete Unternehmen ist Anbieter von Glühkerzen für Dieselmotoren und Zündkerzen für Benzinmotoren.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.1997
Die Ludwigsburger sind mit einem Weltmarktanteil von rund 40 Prozent bei Glühkerzen für Dieselmotoren der weltweit führende Anbieter dieser Technologie.
Die Welt, 06.07.2004
Denn mit einem Weltmarktanteil von mehr als 40 Prozent sind die Ludwigsburger der führende Hersteller von Glühkerzen für Dieselmotoren.
Die Welt, 26.05.2004
Allerdings beklagt der Automobilzulieferer, der 40 % seines Erlöses mit Glühkerzen und Flammstartanlagen für Dieselmotoren erzielt, über zweistellig steigende Materialpreise bei Stahl und Kunststoffen.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1994
Zitationshilfe
„Glühkerze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glühkerze>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glühkäfer
Glühhitze
glühheiß
glühfrischen
Glühfadenlampe
Glühkopfmotor
Glühkörper
Glühlampe
Glühlampenautomat
Glühlampenfaden