Glühlicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGlüh-licht (computergeneriert)
WortzerlegungglühenLicht
Wortbildung mit ›Glühlicht‹ als Letztglied: ↗Gasglühlicht
eWDG, 1969

Bedeutung

Licht eines festen Körpers, der zum Glühen gebracht wird, besonders das vom Glühfaden der Glühlampe ausgesandte Licht
Beispiel:
das elektrische Glühlicht

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Glühbirne · ↗Glühfadenlampe · ↗Glühlampe  ●  Glühlicht  veraltet · ↗Birne  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

elektrisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glühlicht‹.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim elektrischen Glühlicht versetzt der durch einen Kohlen- oder Metallfaden hindurchgehende elektrische Strom diesen in Weißglut.
Lux, H.: Technische Rundschau. In: Die Neue Gesellschaft, 28.08.1907, S. 267
Zitationshilfe
„Glühlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glühlicht>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glühlampenfassung
Glühlampenfaden
Glühlampenautomat
Glühlampe
Glühkörper
Glühofen
glührot
Glühstrumpf
Glühwein
Glühwürmchen