Glasfüllung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Glasfüllung · Nominativ Plural: Glasfüllungen
Worttrennung Glas-fül-lung

Typische Verbindungen zu ›Glasfüllung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glasfüllung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Glasfüllung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann stieg er durch die zerborstene Glasfüllung ein und raubte 500 Mark aus der Kasse.
Die Welt, 31.08.2001
Die Täter schlugen zuerst die Glasfüllungen von drei Haustüren ein, verkratzten ein in der Nähe stehendes Auto und verbogen die Kennzeichen.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2002
Bei einer Glasfüllung von 25 Millilitern machte das 700 Milliliter pro Weinnase und vermutlich Spaß.
Die Zeit, 13.12.1996, Nr. 51
Er passierte vier Wohnungstüren, von denen zwei statt verzierter Rahmen und Glasfüllungen rauhe Sperrholzflächen zeigten, drückte sich durch die Windfangtür und schloß die Haustür auf.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 384
Die ultraschlichten Fronten sind nach dem Modell der Vorhang-Fassaden konstruiert, das ist ein Fachwerk aus Aluminium mit eingesetzten Glasfüllungen.
Die Welt, 27.03.2001
Zitationshilfe
„Glasfüllung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glasf%C3%BCllung>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasfront
Glasform
Glasfolie
Glasfluss
Glasflügler
glasgedeckt
Glasgefäß
Glasgegenstand
Glasgehäuse
Glasgemälde