Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Glasfaser, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Glasfaser · Nominativ Plural: Glasfasern
Aussprache 
Worttrennung Glas-fa-ser
Wortzerlegung Glas1 Faser
Wortbildung  mit ›Glasfaser‹ als Erstglied: Glasfaseranschluss · Glasfaserausbau · Glasfaserkabel · Glasfasernetz · glasfaserverstärkt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Glas hergestellte Faser, die unter anderem für Isolierungen verwendet wird

Typische Verbindungen zu ›Glasfaser‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glasfaser‹.

Verwendungsbeispiele für ›Glasfaser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wert liegt weit höher als etwa bei der Glasfaser. [C't, 2000, Nr. 1]
Amerikanische Anbieter investierten in den letzten Jahren massiv in Glasfaser. [C't, 1999, Nr. 24]
Leider hat es die Bahn jedoch versäumt, rechtzeitig auf die wesentlich leistungsfähigere Glasfaser umzustellen. [C't, 1997, Nr. 10]
Glasfaser gilt derzeit als das physikalisch schnellste Übertragungsmedium der Welt. [Die Zeit, 13.08.2012 (online)]
Die Alternative, die Glasfaser, sei noch nicht in Massen produktionsreif. [Die Zeit, 15.07.1983, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Glasfaser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glasfaser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasfaden
Glasfabrikation
Glasfabrik
Glasermeister
Glaserkitt
Glasfaseranschluss
Glasfaserausbau
Glasfaserkabel
Glasfasernetz
Glasfaseroptik