Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Glasgehäuse, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Glas-ge-häu-se
Wortzerlegung Glas1 Gehäuse

Verwendungsbeispiele für ›Glasgehäuse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum sahen auch die wenigsten der 122 Entwürfe für den Museumsbau ein Glasgehäuse vor. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.1996]
Kurbel und Pumpengestänge verbinden sich mit einem Glasgehäuse, aus dem die Luft herausgepumpt werden kann, bis ein Vakuum entsteht. [Die Zeit, 03.09.1993, Nr. 36]
Nachtfalter und andere Insekten erkennen diese Laternen und müssen nicht mehr ihr Leben auf dem Glasgehäuse aushauchen. [Süddeutsche Zeitung, 04.07.2002]
Um den Hygieneanforderungen der Apothekenaufsicht zu genügen, muß der Vogel künftig in einem Glasgehäuse mit Sprechöffnung sitzen. [Die Welt, 12.10.2004]
Nach Angaben der Polizeibeamten wurde in das Glasgehäuse der Einrichtung zur Geschwindigkeitskontrolle ein Loch geschlagen und ein Feuer ins Innere gelegt. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.1996]
Zitationshilfe
„Glasgehäuse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glasgeh%C3%A4use>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasgegenstand
Glasgefäß
Glasfüllung
Glasfront
Glasform
Glasgemälde
Glasgewebe
Glasglocke
Glasgraveur
Glasgravierung