Glasgewebe

WorttrennungGlas-ge-we-be (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gewebe aus Glasfasern u. -fäden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Entwicklung zu immer kleinerer, mobilerer und leistungsfähigerer Elektronik wachse der Bedarf an Glasgewebe.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1997
Der Spezialkleber für Glasgewebe muss also auf Decken und Wände und nicht auf die Tapete gestrichen werden.
Bild, 07.11.2001
Wegen der kalten Witterung seien die aus einem speziellen teflonbeschichteten Glasgewebe bestehenden Folien auf 30 Grad Celsius aufgeheizt worden.
Die Welt, 05.03.2003
Diese Harze kommen zur vollen Wirksamkeit ihrer Eigenschaften erst in Verbindung mit Einlagen von Glasfasern oder Glasgeweben.
Die Zeit, 14.10.1954, Nr. 41
Auf Vorschlag des renommierten Akustikers Daniel E. Commins wurde ein speziell gefertigtes Paneelmaterial, ein mit Glasgewebe beschichteter Kunststoff, eingesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1998
Zitationshilfe
„Glasgewebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glasgewebe>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasgemälde
Glasgehäuse
Glasgegenstand
Glasgefäß
glasgedeckt
Glasglocke
Glasgraveur
Glasgravierung
Glashafen
Glashalle