Glasseide

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGlas-sei-de
WortzerlegungGlas1Seide
eWDG, 1967

Bedeutung

seidenartiger, nicht brennbarer Stoff aus Glasfäden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die sächsische Firmengruppe Preiss-Daimler liefert nach eigenen Angaben in mehr als 40 Länder unter anderem Glasseide, Glasfasern, feuerfestes Material sowie medizinische Geräte.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.2003
Zur Firmengruppe zählt etwa die Glasseiden GmbH in Oschatz, die P-D Umweltschutz GmbH in Freiberg oder die Ostsee-Ferien GmbH in Prerow.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.2002
Das Glasgespinst (Glasseide) dient zu Schmuckgegenständen, als Einschlag für Zeuge zu mediz. Verbänden, zu Fadenkreuzen für optische Instrumente etc.
o. A.: G. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 5362
Zitationshilfe
„Glasseide“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glasseide>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasschusser
Glasschrank
Glasschnitt
Glasschneider
Glasschmuck
Glassensor
Glasspiel
Glassplitter
Glasstab
Glasstein