Glaubensabfall

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGlau-bens-ab-fall (computergeneriert)

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Abfall vom Glauben · Glaubensabfall  ●  ↗Renegatentum  abwertend, bildungssprachlich · ↗Apostasie  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so wurde in den letzten Tagen bisweilen so getan, als sei bereits der Umstand, dass der Glaubensabfall eine Sünde darstellt, eine typisch islamische Ungeheuerlichkeit.
Die Zeit, 30.03.2006, Nr. 14
Offensichtlich sollen diese Bischöfe als schlafende Wächter und Mietlinge charakterisiert werden, die den von Theologen propagierten Glaubensabfall nicht sehen oder gar tolerieren.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.1995
Begründet wurde diese angestrebte translatio imperii mit dem Glaubensabfall der Griechen seit der Florentiner Union, der nun ideologisch für Rußland ausgewertet wurde.
Philipp, Werner: Altrußland bis zum Ende des 16. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7055
Zitationshilfe
„Glaubensabfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glaubensabfall>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glauben
Glaube
glau
Glatzköpfigkeit
glatzköpfig
Glaubensangelegenheit
Glaubensartikel
Glaubensaussage
Glaubensbekenner
Glaubensbekenntnis