Glaubensflüchtling

WorttrennungGlau-bens-flücht-ling
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der wegen religiöser Verfolgung sein Land verlässt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hugenotte Niederlanden böhmisch französisch hugenottisch protestantisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glaubensflüchtling‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich waren es Glaubensflüchtlinge gewesen, die nach Amerika aufbrachen und an der Verwirklichung des "gelobten Landes" arbeiteten.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2003
Glaubensflüchtlinge aus anderen Ländern kamen und befruchteten das geistige Klima.
Die Zeit, 27.02.1989, Nr. 09
Sie sprach über die vor 270 Jahren von Glaubensflüchtlingen, den calvinistischen Hugenotten, begründete Französisch-Reformierte Gemeinde.
Der Tagesspiegel, 18.11.2003
Die 1722 von böhmischen Glaubensflüchtlingen in Herrnhut gegründete Brüder-Unität fand unter englischen Methodisten großen Anklang.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2002
Die Sorge für die Glaubensflüchtlinge ist Teil des Zakatgebotes, der Verpflichtung für jeden Moslem, einen Anteil seines Einkommens und seines Besitzes den Armen zu spenden.
Die Welt, 27.05.1999
Zitationshilfe
„Glaubensflüchtling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glaubensflüchtling>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glaubensfestigkeit
glaubensfest
Glaubensfeind
Glaubensfanatismus
Glaubensfanatiker
Glaubensform
Glaubensfrage
Glaubensfreiheit
Glaubensgebäude
Glaubensgemeinde