Glaubenslehre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Glaubenslehre · Nominativ Plural: Glaubenslehren
Aussprache 
Worttrennung Glau-bens-leh-re
Wortzerlegung GlaubeLehre1
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
System von Lehrsätzen, die einen bestimmten Glaubensinhalt vermitteln
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die christliche, hinduistische, islamische, katholische, kirchliche, religiöse Glaubenslehre
mit Genitivattribut: die Glaubenslehre der Kirche
Beispiele:
Der Wahhabismus war zunächst eine innerislamische Reformbewegung, die sich auf die Purifizierung der Glaubenslehre konzentrierte. [Die Zeit, 17.02.2017 (online)]
Der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) hat IGeL‑Leistungen von internen und externen Wissenschaftlern bewerten lassen. Eine Auswahl: BACHBLÜTENTHERAPIE MDS‑Urteil: »Unklar, da die Bachblütentherapie als Glaubenslehre gilt. Indirekte Schäden könnten entstehen, wenn beispielsweise sinnvolle und notwendige Behandlungen unterbleiben.« [Bild, 26.04.2019]
Der Philosoph Peter Sloterdijk etwa geht davon aus, dass die Selbstoptimierung zu einer neuen Glaubenslehre geworden ist; sie dient, so lautet das verbreitete Argument, als sinnstiftendes Element in einer restlos säkularisierten Gesellschaft. [Die Welt, 05.04.2019]
Nach katholischem Verständnis […] bewahrt der Heilige Geist die Kirche vor dem Widerspruch ihrer Glaubenslehre zum Wort Gottes. [Die Zeit, 12.01.2018, Nr. 01]
übertragen Ein fester Bestandteil der Glaubenslehre vom »transparenten Bauen« ist auch das von Norman Foster umgebaute Reichstagsgebäude in Berlin, wo die Bürger – wie es heißt – von der gläsernen Kuppel auf ihre Volksvertreter hinabblicken und die politische Arbeit verfolgen können. [Die Welt, 16.05.2019]
2.
Unterrichtung in Fragen des Glaubens; theologische, religiöse Lehrtätigkeit, Unterrichtung
Beispiele:
Glaubenslehre kann nur außerhalb der Schule in Verantwortung der Religionsgemeinschaften erteilt werden, wenn man Indoktrination vermeiden will. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.11.2005]
Evolutionskritik nichts für Schulbücher [Überschrift] »Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist«, dieses Bibelzitat (Markus 12, 13–17) habe Kardinal Christoph Schönborn bei einer Predigt am 19. März 2000 verwendet. Und dies gelte auch dafür, dass in der Schule naturwissenschaftliche Lehre und Glaubenslehre nebeneinander bestehen sollen. [Der Standard, 09.07.2007]
Nordrhein‑Westfalen hat zumindest einen Schritt in die richtige Richtung gewagt. Seit Ende vergangenen Jahres wird [in Nordrhein-Westfalen] in einem Modellversuch an 29 Schulen islamische Religionskunde unterrichtet, in deutscher Sprache, von hierzulande ausgebildeten Lehrern. Allerdings organisiert das Land die Glaubenslehre ohne die muslimischen Organisationen, die gegen das Modell protestieren. [Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10]
Zwar ist nach der nun vom Parlament mehrheitlich abgesegneten neuen Vereinbarung den Schülern die Teilnahme am Religionsunterricht freigestellt, doch de facto werden verweigernde Schüler auch künftig mehr oder minder kräftig zur Glaubenslehre gepreßt. [die tageszeitung, 13.10.1987]

Typische Verbindungen zu ›Glaubenslehre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glaubenslehre‹.

Zitationshilfe
„Glaubenslehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glaubenslehre>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glaubensleben
Glaubenskrieg
Glaubenskraft
Glaubenskongregation
Glaubenskampf
Glaubenslicht
glaubenslos
Glaubenslose
Glaubensnot
Glaubensopfer