Glaubenssystem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Glaubenssystems · Nominativ Plural: Glaubenssysteme
Aussprache
WorttrennungGlau-bens-sys-tem

Typische Verbindungen
computergeneriert

Islam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glaubenssystem‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar beansprucht er für sich, ein eigenständiger Denker zu sein, schreibt ein persönliches »Glaubenssystem« und philosophische Fragmente.
Die Zeit, 13.09.2012, Nr. 37
Zum Unterschied von der Wissenschaft hat die Kirche allerdings anders geartete Glaubenssysteme genau studiert.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 9
Gott ist vielleicht perfekt, aber Gott reicht über ein Buch, einen Propheten und ein Glaubenssystem weit hinaus.
Die Welt, 27.07.2005
Die Glaubenssysteme der Vergangenheit, die von den Völkern als geschlossen paranoide Formen ergriffen wurden, hatten weitere Maschen.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 223
Der Kreuzestod und die Auferstehung Christi bilden den Mittelpunkt seines Glaubenssystems.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
Zitationshilfe
„Glaubenssystem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glaubenssystem>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glaubensstreit
Glaubensstifter
Glaubensstärke
glaubensstark
Glaubensspaltung
Glaubensüberzeugung
glaubensverschieden
Glaubensverständnis
glaubensverwandt
glaubensvoll