Glaubenswelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGlau-bens-welt (computergeneriert)
WortzerlegungGlaubeWelt
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
so hat auch der Pastor kaum eine blasse Vorstellung von der moslemischen Glaubenswelt [WerfelMusa Dagh519]

Typische Verbindungen
computergeneriert

christlich islamisch jüdisch katholisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glaubenswelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch lassen sich ferne, fremde Glaubenswelten in europäischen Begriffen angemessen erfassen?
Süddeutsche Zeitung, 19.12.2001
Tod und Politik sind eng verschränkt in der Glaubenswelt der Schiiten.
Die Zeit, 10.09.2003, Nr. 37
Gleich zwei Bücher geben Einblick in die Glaubenswelt unserer Prominenten.
Die Welt, 22.12.2004
Der Konflikt dieser Glaubenswelt mit hellenistischen Haltungen war nicht nur in der Ebene der Ideen unausweichlich.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 21735
Man lernt viel über den historischen König Arthur, seine Zeit und die damalige Glaubenswelt.
Bild, 10.02.2005
Zitationshilfe
„Glaubenswelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glaubenswelt>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glaubenswechsel
Glaubenswahrheit
Glaubensvorstellung
glaubensvoll
glaubensverwandt
Glaubenswut
Glaubenszeuge
Glaubenszwang
Glaubenszweifel
Glaubenszwistigkeit